Bedarfsanalyse für IT-Schulungen

Investition in die berufliche Entwicklung

"Wir sind zufrieden, wenn Sie die besuchte Schulung als eine der besten Investitionen für Ihre berufliche Entwicklung verbuchen."

Kennen Sie das - Sie besuchen eine IT-Schulung und stellen schell fest, dass viel mehr Vorkenntnisse vorrausgesetzt werden, als Ihnen bekannt war. Oder Sie können den Vorteil der Teilnahme nicht ganz nachvollziehen, weil Ihnen fast alle präsentierten Inhalte schon vertraut sind. Um solche Situationen zu vermeiden, ist es sinnvoll vorab etwas Zeit in eine Bedarfsanalyse zu investieren. So kann sichergestellt werden, dass Sie eine bedarfsgerechte und erfolgreiche Schulung mit homogenem Teilnehmerkreis erhalten.
Eine Bedarfsanalyse muss nicht aufwendig sein und der Nutzen mehr Zeitersparnis als Investition.

Bedarfsanalyse für IT-Projekte

Arbeitsprozesse, Zeitersparnis, bessere Ergebnisse

"Ermitteln Sie das Verbesserungspotential in Bezug auf den Technologieeinsatz"

Auf dieser Basis können konkrete Vorgehensweisen geplant werden, die die Arbeitsprozesse positiv verändern; beispielsweise die Zeitersparnis oder qualitativ bessere Ergebnisse. Die Motivation der Mitarbeiter wird durch erfolgreiche Workflows gestärkt und wirkt sich positiv auf die Entwicklung Ihres Unternehmens aus. Zur Durchführung der Bedarfsanalyse werden zunächst folgende Punkte geklärt: Welche Verfahren, Software und Techniken setzen die Mitarbeiter für Ihre Aufgaben ein? In welchen Bereichen des Unternehmens arbeiten die entsprechenden Mitarbeiter und in welcher Beziehung stehen sie untereinander. Werden die Arbeiten in Gruppen an gleichen Arbeitsprozessen synchron oder asynchron organisiert?